Alles über Online Pokern
WSOP 2015: Cord Garcia gewinnt Rekordturnier, Max Pescatori holt sich Bracelet Nummer drei
04.06.2015

WSOP 2015: Cord Garcia gewinnt Rekordturnier, Max Pescatori holt sich Bracelet Nummer drei

WSOP 2015: Cord Garcia gewinnt Rekordturnier, Max Pescatori holt sich Bracelet Nummer drei

Bei der World Series of Poker (WSOP) 2015 in Las Vegas ist auch das größte Pokerturnier der Geschichte entschieden worden. Bekanntlich hatten sich bei Event 5, dem $565 Colossus No Limit Texas Hold’Em Event, 22.374 Teilnehmer angemeldet. Somit ging es um insgesamt $11.187.000 für die besten 2.241 Spieler. Der Sieger sollte am Ende mit $638.880 vom Tisch gehen im Rio All-Suite Hotel und Casino.

Diese Summe kassierte Cord Garcia. Der Pokerspieler aus dem texanischen Houston setzte sich nämlich gegen 22.373 Konkurrenten bei Event 5 der WSOP 2015 durch und siegte in der vergangenen Nacht deutscher Zeit. Somit dürfte ihm sein erstes WSOP-Preisgeld überhaupt besonders in Erinnerung bleiben, war es doch gleich ein gewaltiges, das er mit dem ersten Bracelet zusammen kassierte. Im Heads-Up traf Garcia auf Brad McFarland.

In der finalen Hand waren 4h Qd 2d 2c 7d gedealt als McFarland All-In ging, während Garcia umgehend callte. Mit Ad 8h musste sich McFarland mit Rang zwei und $386.253 zufrieden geben, während Cord Garcia das Turnier und $638.880 mit 4s 4d gewinnen konnte.

Zudem ist auch Event 9 der WSOP 2015 entschieden. An diesem $1.500 Razz Turnier nahmen insgesamt 462 Pokerspieler teil. Die besten 48 davon erhielten in Las Vegas ein Preisgeld, so zum Beispiel der zweifache WSOP-Braceletgewinner Eli Elezra, der als Fünfter $32.345 erhielt oder aber der Deutsche Thomas Bihl. Der Pokerspieler aus Frankfurt am Main kassierte $2.738 für Platz 42.

Im Heads-Up standen sich Max Pescatori und Ryan Miller gegenüber. Während der US-Amerikaner auf sein erstes Bracelet an seinem ersten Finaltisch hoffte, wollte der Italiener sein drittes goldenes Armband nach 2006 und 2008 gewinnen. Dies gelang Max Pescatori letztendlich auch. Eine gute Dreiviertelstunde benötigte der Italiener im Heads-Up, um sich Event 9 der WSOP 2015 und $155.947 zu sichern. Miller blieben $96.349.

 

Bet-at-Home Poker

Autor: M. Böning
Alle Rechte vorbehalten.