Alles über Online Pokern
WSOP 2015: Deutlicher Spielerrückgang
07.07.2015

WSOP 2015: Deutlicher Spielerrückgang

WSOP 2015: Deutlicher Spielerrückgang

Nach Tag 1B des $10.000 Main Events der World Series of Poker (WSOP) 2015 scheint es so, als ob in diesem Jahr ein deutlich geringeres Teilnehmerfeld mit von der Partie ist als noch im vergangenen Jahr. Denn am zweiten Starttag kauften sich im Rio All-Suite Hotel & Casino 1.716 weitere Spieler ein. Damit wuchs die Gesamtspielerzahl nach Tag 1B des Main Events der 46. WSOP auf insgesamt 2.457 Spieler. Dies sind rund 450 weniger als noch vor einem Jahr zum gleichen Zeitpunkt.

Den Startschuss zum zweiten Tag des WSOP Main Events 2015 mit dem „Shuffle Up and Deal“ gab übrigens der WSOP Player of the Year 2014, der Deutsche George Danzer. Der deutsche Pokerprofi legte auch einen guten Tag hin und schaffte es mit 96.300 Chips in Tag 2. Den besten Tag aber legte Hamid Feiz hin, dessen Stack von 182.675 nicht nur für den Chiplead an Tag 1B reichten, sondern sogar für die gesamte Führung.

Auf der anderen Seite mussten bereits einige bekannte Pokerspieler die Segel streichen wie zum Beispiel Steve O'Dwyer, Galen Hall, Scott Seiver, Eugene Katchalov, Dan Smith, oder Ben Lamb. Aus deutscher Sicht legte Marko Neumann den besten Tag 1B hin mit 146.675 Chips, dem fünftgrößten Stack des Tages. Auch Dominik Nitsche schaffte es nach den ersten Informationen aus Las Vegas ins Vorderfeld nach Tag 1B des $10.000 Main Events der WSOP 2015. 128.725 bedeuteten demnach Rang 13 für den Deutschen im Chipcount.

Autor: M. Böning
Alle Rechte vorbehalten.