Alles über Online Pokern
WSOP 2015: Zwei deutsche Pokerspieler hoffen auf den Erfolg beim „kleinen“ One Drop
03.07.2015

WSOP 2015: Zwei deutsche Pokerspieler hoffen auf den Erfolg beim „kleinen“ One Drop

WSOP 2015: Zwei deutsche Pokerspieler hoffen auf den Erfolg beim „kleinen“ One Drop

Bei der World Series of Poker (WSOP) 2015 soll in der kommenden Nacht deutscher Zeit auch das „kleine“ One Drop Turnier entschieden werden. Nachdem das Event mit einem Buy-In von $111.111 bekanntlich schon über die Bühne gegangen ist, steht nun das $1.111 The Little One for One Drop vor der Entscheidung.

Insgesamt 4.555 Pokerspieler haben für dieses Event 61 der 46. WSOP das Buy-In geleistet. Somit geht es um insgesamt mehr als vier Millionen US-Dollar für die besten 468 Spieler. Nach Tag 3 sind noch 14 Spieler mit von der Partie. Diese haben mindestens $32.222 sicher, hoffen aber natürlich auf das Bracelet und $645.969 im Rio All-Suite Hotel & Casino.

Beste Chancen auf den Erfolg beim Little One Drop hat dabei nach Tag 3 Jason Caulck. Der US-Amerikaner führt das Chipcount mit 6.975.000 an. Hinter dem bislang bei der WSOP ohne Preisgeld ausgestatteten Caulk liegt dann einer der beiden noch verbliebenen Deutschen Akteure. Paul Hofer, bereits mit drei Preisgeldrängen bei der WSOP 2015 ausgestattet, liegt mit einem Stack von 6.355.000 an zweiter Position. Zudem ist auch noch der Deutsche Rainer Kempe mit von der Partie, der mit 1.730.000 Chips Rang zehn einnimmt.   

Everest Poker

Autor: M. Böning
Alle Rechte vorbehalten.