Alles über Online Pokern
WSOP 2016: Ankush Mandavia sichert sich Event 48 der WSOP 2016
30.06.2016

WSOP 2016: Ankush Mandavia sichert sich Event 48 der WSOP 2016

WSOP 2016: Ankush Mandavia sichert sich Event 48 der WSOP 2016

Bei Event 48 der World Series of Poker (WSOP) 2016 gab es fast den nächsten deutschen Erfolg. Doch am Ende sicherte sich Ankush Mandavia den Sieg bei dem $5.000 No-Limit Hold'em (30-minute levels) Turnier. Für den US-Amerikaner bedeutete dies Preisgeld Nummer 16 seiner WSOP-Karriere und gleichzeitig das erste Bracelet.

Insgesamt beteiligten sich 524 Pokerspieler bei Event 48 der WSOP 2016 im Rio All Suite Hotel & Casino. Damit ging es bei diesem Turnier in Las Vegas um insgesamt $2.462.800 für die besten 79 Spieler des Events. In den Preisgeldrängen fanden sich dabei unter anderem Phil Hellmuth (8./$46.553), Max Silver (10./$27.804), Joe Cada (11./$27.804), Hannes Speiser (17./$17.948), Davidi Kitai (23./$14.862), Mike McDonald (24./$14.862), Michael Mizrachi (27./$14.862), Jason Mercier (30./$12.563) und zahlreiche weitere bekannte Pokerasse wieder.

Bester deutscher Spieler bei Event 48 der WSOP 2016 wurde am Ende Christian Nilles. Dieser erhielt als Drittplatzierter ein Preisgeld von $232.934 – sein erstes Preisgeld überhaupt bei der WSOP. Zum ganz großen Wurf sollte es jedoch nicht reichen. Anschließend standen sich im Heads-Up Ankush Mandavia und Daniel Strelitz gegenüber – zwei US-Amerikaner, die bislang noch kein Bracelet gewinnen konnten. Mandavia setzte sich durch und sicherte sich sein erstes goldenes Armband sowie $548.139, während sich Strelitz mit $338.774 für Rang zwei trösten kann.

Everest Poker

Autor: M. Böning
Alle Rechte vorbehalten.