Alles über Online Pokern
WSOP 2016: David Nowakowski dominiert Event 57
06.07.2016

WSOP 2016: David Nowakowski dominiert Event 57

WSOP 2016: David Nowakowski dominiert Event 57

Bei Event 57 der World Series of Poker (WSOP) 2016 ging David Nowakowski als Chipleader in den finalen Tag 3. Somit war es am Ende dieses $1.500 Pot-Limit Omaha Hi-Lo Split-8 or Better Events auch nicht verwunderlich, dass der US-Amerikaner das Turnier gewinnen konnte. Damit sicherte er sich sein erstes Bracelet bei der WSOP sowie $203.113.

Insgesamt 732 Pokerspieler waren bei Event 57 der WSOP 2016 mit von der Partie. Damit durften sich die besten 110 Teilnehmer über einen Anteil am $988.200 schweren Preispool freuen. Dabei schafften es auch einige bekannte Pokerasse in die bezahlten Ränge, wobei es Marco Johnson (3./$87.192) und Martin Staszko es am weitesten schafften. Der ehemalige Zweite beim WSOP Main Event hinter Pius Heinz aus der Tschechei wurde Achter und kassierte $17.890. Bester deutscher Spieler war am Ende Rainer Kempe (24./$5.588).

Im Heads-Up standen sich Timothy Vukson aus Kanada und David Nowakowski aus den USA gegenüber. Bereits vor dem finalen Duell von Event 57 der WSOP 2016 in Las Vegas war klar, dass es einen neuen Bracelet-Gewinner geben würde. Denn beide Finalisten konnten bislang ein Mal beziehungsweise zwei Mal in den Preisgeldrängen im Rio All Suite Hotel & Casino landen, ein goldenes Armband gab es aber für beide nicht.

Am Ende von Event 57 sollte sich dann David Nowakowski nicht nur sein drittes Preisgeld holen, sondern auch das Bracelet. Für den Kanadier blieb ein Trostpflaster von $125.507 für Rang zwei.

Bet-at-Home Poker

Autor: M. Böning
Alle Rechte vorbehalten.