Alles über Online Pokern
WSOP 2016: Erstes Bracelet für Mitchell Towner
29.06.2016

WSOP 2016: Erstes Bracelet für Mitchell Towner

WSOP 2016: Erstes Bracelet für Mitchell Towner

Bei der World Series of Poker (WSOP) 2016 konnte sich nun Mitchell Towner erstmals in den Siegerlisten verewigen. Der US-Amerikaner schaffte bei Event 41 der diesjährigen WSOP erstmals überhaupt den Sprung in die bezahlten Ränge und konnte dabei gleich eines der begehrten goldenen Armbänder gewinnen.

Bei dem $1.500 MONSTER Stack No-Limit Hold'em Turnier im Rio All Suite Hotel & Casino waren insgesamt 6.927 Spieler mit von der Partie. Somit ging es um weit über $9 Millionen an Preisgeldern bei diesem Event 41 der WSOP 2016. In die 1.040 bezahlten Ränge schafften es dabei natürlich einige bekannte Pokerspieler sowie auch einige deutschsprachigen Spieler. Bester Deutscher war Robert Schulz, der als 76. immerhin $11.942 kassierte.

Im Heads-Up kam es schließlich zum Duell zwischen Mitchell Towner und Dorian Rios. Der Spieler aus Venezuela konnte genauso wie Towner bislang noch keinen einzigen Preisgeldgewinn bei der WSOP aufweisen. Somit war klar, dass es nicht nur das erste Bracelet für einen der beiden Akteure geben würde, sondern auch, dass beide Akteure ihr erstes Preisgeld in Las Vegas gewinnen werden.

In das finale Duell ging Towner mit einem knappen Vorsprung, wobei beide Finalisten mit rund 50 Millionen Chips jeweils natürlich einen Monster Stack vor sich hatten. Es dauerte aber keine halbe Stunde, bis die finale Hand anstand. Rios ging mit 3h 3c All-In, während der Chipleader Mitchell Towner mit Ad 7c callte. Eine 7h am Flop sollte letztendlich die Entscheidung bringen. Mitchell sicherte sich sein erstes Karriere-Bracelet und $1.120.196, während Rios $692.029 gewann.

 

Bet-at-Home Poker

Autor: M. Böning
Alle Rechte vorbehalten.