Alles über Online Pokern
WSOP 2016: Ian Johns sichert sich Event 8 gegen Justin Bonomo
10.06.2016

WSOP 2016: Ian Johns sichert sich Event 8 gegen Justin Bonomo

WSOP 2016: Ian Johns sichert sich Event 8 gegen Justin Bonomo

Bei der World Series of Poker (WSOP) hat Justin Bonomo am Freitagmorgen deutscher Zeit (10.06.2016) sein zweites Karriere-Bracelet verpasst. Der bekannte US-amerikanische Pokerprofi musste sich bei Event 8 der WSOP 2016 in Las Vegas im Heads-Up geschlagen geben. So konnte Ian Johns stattdessen zehn Jahre nach seinem ersten Sieg im Rio All-Suite Hotel & Casino seinen zweiten WSOP-Erfolg feiern.

Bei Event 8 der WSOP 2016 handelte es sich um ein $1.500 H. O. R. S. E. Event mit 778 Teilnehmern. Somit landeten 117 Spieler in den bezahlten Rängen, darunter auch die Deutschen Ismael Bojang (14./$9.376), Tobias Hausen (84./$2.342) und der Österreicher Ivo Donev (22./$6.188). Auch einige bekannte Pokergrößen wie Rep Porter (24./$6.188), Mike Sexton (66./$2.679) oder Brian Hastings (71./$2.679) landeten in den bezahlten Rängen bei Event 8 der WSOP 2016.

Auch am Finaltisch nahmen einige bekannte Pokerprofis Platz wie zum Beispiel Andre Akkari aus Brasilien (6./$34.984) oder Scotty Nguyen (8./$19.724). Zudem erreichte der in Österreich bestens bekannte Grieche Georgios Sotiropoulos Rang fünf, was ihm $47.651 einbrachte. Im Heads-Up standen sich schließlich Ian Johns und Justin Bonomo gegenüber, die beide auf ihr zweites Bracelet hofften.

Dabei ging Johns mit einem Chipvorsprung ins Rennen, denn er letztendlich bis zur finalen Hand ins Ziel brachte, wenngleich Bonomo zwischenzeitlich in Führung lag. Die Entscheidung fiel im Seven Card Stud. Ian Johns sicherte sich somit sein zweites goldenes Armband bei der WSOP und $212.604, während sich Bonomo mit $131.412 trösten darf.

Everest Poker

Autor: M. Böning
Alle Rechte vorbehalten.