Alles über Online Pokern
WSOP 2016 Main Event: Tscheche Vojtech Ruzicka und vier US-Amerikaner verbleiben
31.10.2016

WSOP 2016 Main Event: Tscheche Vojtech Ruzicka und vier US-Amerikaner verbleiben

WSOP 2016 Main Event: Tscheche Vojtech Ruzicka und vier US-Amerikaner verbleiben

Bei der World Series of Poker (WSOP) 2016 in Las Vegas ist nun auch der Final Table des $10.000 Main Events gestartet worden. Von den neun Finalisten sind noch fünf Akteure nach dem ersten Finaltag übriggeblieben. Der Tscheche Vojtech Ruzicka und vier US-Amerikaner sind noch mit von der Partie.

Als erster Spieler ist erwartungsgemäß Shortstack Fernando Pons ausgeschieden. Der Spanier scheiterte mit Ax 6x an Cliff Josephy, der sich mit Kx Jx durchsetzte, da am Board ein weiterer König zum Vorschein kam. Für Rang neun kassierte Fernando Pons eine Million US-Dollar. Danach scheiterten auch Jerry Wong aus den USA (8./$1.100.076) und Griffin Benger (7./$1.250.190) am Finaltisch des Main Events der WSOP 2016 im Rio in Las Vegas.

Als letzter Spieler am ersten Finaltag des WSOP 2016 Main Events musste zudem Kenny Hallaert weichen. Der Belgier ging mit Ax Qx für satte 35 Millionen Chips All-In, scheiterte aber damit an den Pocket-Assen von Qui Nguyen aus den USA. Für Kenny Hallaert gab es für Rang sechs $1.464.258.

Dahingegen geht Qui Nguyen als Chipleader in den zweiten Finaltag des Main Events im Rio. Mit 128.625.000 Chips führt der US-Amerikaner deutlich vor seinem Landsmann Cliff Josephy (63.850.000). Auf dem dritten Rang liegt Vojtech Ruzicka. Der Tscheche liegt mit 62.250.000 Chips auf dem dritten Rang und ist der letzte verbliebene Spieler, der nicht aus den USA stammt. Denn auch auf den Rängen vier und fünf liegen Spieler aus den USA mit Gordon Vayo (58.200.000) und Michael Ruane (23.700.000). Die verbliebenen Spieler haben mindestens $1.935.288 sicher, hoffen aber noch auf die $8.005.310 für den Sieger.

Everest Poker

Autor: M. Böning
Alle Rechte vorbehalten.