Alles über Online Pokern
WSOP 2016: Steven Wolansky holt sein erstes Bracelet
30.06.2016

WSOP 2016: Steven Wolansky holt sein erstes Bracelet

WSOP 2016: Steven Wolansky holt sein erstes Bracelet

Bei der World Series of Poker (WSOP) in Las Vegas hat sich nun Steven Wolansky in die Liste der Braceletsieger eingereiht. Der US-amerikanische Pokerspieler sicherte sich nämlich bei Event 44 der WSOP 2016 sein erstes goldenes Armband bei der WSOP überhaupt. Zugleich cashte er bereits zum 18. Male im Rio All Suite Hotel & Casino.

Steven Wolansky setzte sich bei Event 44 der 47. Auflage der WSOP gegen insgesamt 2.075 Konkurrenten durch. Für den Triumph bei dem $1.000 No Limit Texas Hold’Em Turnier kassierte Wolansky $298.849. Im Heads-Up behielt der US-Amerikaner gegen seinen Landsmann Wenlong Jin die Oberhand. Dieser kassierte immerhin $184.631. Damit steht Jin nun bei 12 Cashes bei der WSOP, wartet aber immer noch auf sein erstes Bracelet.

Die beiden Finalisten spielten in der vergangenen Nacht deutscher Zeit das Heads-Up an Verlängerungstag 4 des Events aus. Dabei ging Jin mit einem hauchdünnen Vorsprung von 5.265.000 zu 5.120.000 Chips ins Rennen. Doch gut eine Stunde später fiel die Entscheidung zugunsten von Steven Wolansky. Als Wolansky sich einen Vorsprung von rund 3:1 herausgespielt hatte, ging er mit 8h 8c All-In, während Jin mit Qs Jh callte. Anschließend wurde das Board gedealt und bereits nach dem Turn stand der erste WSOP-Erfolg von Wolansky fest, wurden bis dahin doch Kc 7c 8d 8s gedealt, sodass die 4s bedeutungslos war.

Bester deutscher Spieler bei Event 44 der WSOP 2016 war Sven Reichardt als Zehnter, der $18.781 kassierte.

Bet-at-Home Poker

Autor: M. Böning
Alle Rechte vorbehalten.