Alles über Online Pokern
WSOP 2016: Zweites Bracelet für Shaun Deeb
01.07.2016

WSOP 2016: Zweites Bracelet für Shaun Deeb

WSOP 2016: Zweites Bracelet für Shaun Deeb

Shaun Deeb gehört zu den bekanntesten Pokerprofis und konnte in der vergangenen Nacht deutscher Zeit zum 35. Mal bei einem Turnier der World Series of Poker (WSOP) cashen. Dabei gelang dem US-Amerikaner der Sieg bei Event 49 der WSOP 2016 – erst sein zweiter WSOP-Erfolg in seiner Karriere. Zudem kassierte Shaun Deeb $111.101.

Insgesamt 331 Pokerspieler wollten Event 49 der WSOP 2016 gewinnen. Somit ging es im Rio All Suite Hotel & Casino um insgesamt $446.850 bei dem $1.500 Seven Card Stud Turnier. In den 50 bezahlten Plätzen waren am Ende unter anderem Max Pescatori (3./$46.312), Eugene Katchalov (5./$22.448), Vladimir Shchemelev (17./$3.108), James Obst (28./$2.717) oder Robert Mizrachi (46./$2.257) zu finden – hingegen kein deutschsprachiger Spieler.

Im Heads-Up standen sich die beiden einmaligen Bracelet-Gewinner Shaun Deeb und Adam Friedman gegenüber. Dabei ging Shaun Deeb bereits als Chipleader ins Finale und sollte sich am Ende auch durchsetzen. Dabei dauerte das Heads-Up keine 15 Minuten. Während sich Deeb sein zweites Bracelet sicherte, blieben für Friedman $68.666 für Rang zwei.

Während bei diesem Event 49 also kein deutschsprachiger Pokerspieler in den bezahlten Rängen landete, kämpfte bei Event 50 der WSOP 2016 am Freitagmorgen deutscher Zeit ein deutscher Spieler um den Einzug an den Finaltisch. Denn bei dem  $1.500 Shootout No-Limit Hold'em waren noch 13 von 1.050 Spieler mit von der Partie, darunter auch der Deutsche Bernd Gleissner neben Vanessa Selbst oder Sam Greenwood.

Autor: M. Böning
Alle Rechte vorbehalten.