Alles über Online Pokern
WSOP APAC 2014: George Danzer holt sich drittes Bracelet in diesem Jahr
13.10.2014

WSOP APAC 2014: George Danzer holt sich drittes Bracelet in diesem Jahr

WSOP APAC 2014: George Danzer holt sich drittes Bracelet in diesem Jahr

In diesem Jahr hat George Danzer bei der WSOP einen erstklassigen Lauf. Nachdem sich der deutsche Pokerprofi schon im Sommer zwei Bracelets bei der World Series of Poker erspielte, folgte nun bei der World Series of Poker Asia-Pacific (WSOP APAC) 2014 das dritte goldene Armband. Denn der Deutsche gewann Event 8 der WSOP APAC 2014 im Crown Casino Melbourne.

Insgesamt sechs Spieler schafften den Sprung in den finalen Tag des A$5.000 8-Game-Mix. Darunter befanden sich sowohl George Danzer als auch Ismael Bojang. Letztgenannter musste sich am Ende mit Rang vier zufrieden geben unter den 48 Teilnehmern. Sein Aus kam im 2-7 Triple Draw gegen Scott Clements und den ehemaligen WSOP Main Event Gewinner Jonathan Duhamel. Für den vierten Platz erhielt Bojang A$23.688. Auch Duhamel musste kurz danach das Feld räumen und erhielt A$34.291.

Im Heads-Up aber standen sich George Danzer und Scott Clements gegenüber, wobei der Deutsche mit einem 4:3 Chiplead ins finale Duell ging. Nachdem sich die Führung anschließend zwei Stunden lang stetig wechselte, folgte die entscheidende Hand. Hierbei ging es im No Limit Texas Hold’Em zur Sache, als Danzer bereits deutlich führte. Mit Ts Jd schließlich folgte der Triumph des Deutschen gegen Qs 6s mit einer weiteren Tx am Board. Während George Danzer sein drittes Bracelet und A$84.600 erhielt, musste sich Scott Clements mit 52.340 australischen Dollar zufrieden geben.

George Danzer konnte bei der WSOP 2014 in Las Vegas schon ein $10.000 RAZZ Turnier und ein $10.000 Seven Card Stud Hi-Lo gewinnen. Bei diesen beiden Turnieren erspielte sich der Deutsche knapp 650.000 US-Dollar im Sommer im Rio. Nach seinen starken Auftritten in Melbourne führt der deutsche Pokerprofi auch die Wertung des WSOP Player of the Year aktuell an.

Bet-at-Home Poker

Autor: M. Böning
Alle Rechte vorbehalten.