Alles über Online Pokern
WSOP APAC 2014: Kein deutscher Spieler unter den finalen 18 beim Main Event
15.10.2014

WSOP APAC 2014: Kein deutscher Spieler unter den finalen 18 beim Main Event

WSOP APAC 2014: Kein deutscher Spieler unter den finalen 18 beim Main Event

Bei der World Series of Poker Asia-Pacific (WSOP APAC) 2014 sind beim Main Event noch 18 Spieler mit von der Partie. Wenn die verbliebenen Akteure beim A$10.000 Turnier um den Sieg spielen, ist kein deutscher Spieler mehr mit an Bord. Als letzter deutscher Vertreter musste am Mittwoch bei Tag 3 Tobias Reinkemeier die Segel streichen. Für den 20. Rang kassierte der Deutsche A$23.441. Dabei war Reinkemeier auch trotz zahlreichen deutschen Startern im Feld der 329 Akteure der einzige Deutsche in den bezahlten 36 Plätzen.

Mit 320.000 verbliebenen Chips lag Tobias Reinkemeier noch recht ordentlich im Feld, als er mit Qc Qd preflop All-In ging. Allerdings konnte Henry Szmelcer Kh Kd vorweisen. Da das Board mit 9s 4c As 6c Ks gedealt wurde, stand das Aus von Reinkemeier fest.

Das Feld der verbliebenen 18 Spieler wird von Victor Teng angeführt. Mit 1.854.000 Chips liegt er deutlich vor Jason Giuliano (1.203.000) und Kyle Montgomery (1.196.000). Ebenso noch mit von der Partie sind unter anderem Frank Kassela (783.000), Brandon Shack-Harris (648.000) und JJ Liu (431.000). Die verbliebenen Pokerspieler beim WSOP APAC 2014 Main Event im Crown Casino in Melbourne haben mindestens A$23.441 sicher, der Sieger geht mit 850.136 australischen Dollar vom Tisch.

Bet-at-Home Poker

Autor: M. Böning
Alle Rechte vorbehalten.