Alles über Online Pokern
WSOP APAC: Dan Kelly führt bei Event 1, deutsche Teilnehmer ausgeschieden
05.04.2013

WSOP APAC: Dan Kelly führt bei Event 1, deutsche Teilnehmer ausgeschieden

WSOP APAC: Dan Kelly führt bei Event 1, deutsche Teilnehmer ausgeschieden

Bei der World Series of Poker Asia Pacific (WSOP APAC) ist Tag 1A von Event 1 Geschichte, Insgesamt 329 Spieler blätterten das Buy-In von 1.500 australischen Dollar bei diesem No Limit Texas Hold’Em Event am ersten Starttag hin. Knapp 50 Teilnehmer davon schafften im Crown Casino in Melbourne den Sprung in Tag 2. Dies gilt allerdings nicht für die gestarteten deutschen Teilnehmer. Dominik Nitsche scheiterte mit Pocket-Assen, während auch Marvin Rettenmaier beim ersten WSOP-Event auf australischem Boden bereits am ersten Starttag die Segel streichen musste. Ebenso findet sich auch Siyu Sha nicht im Chipcount der Spieler wieder, die den Sprung in Tag 2 geschafft haben.

Da es sich bei diesem Event 1 der WSOP APAC um einen Accumulator Event handelt, ist es durchaus möglich, dass nicht nur einige der Ausgeschiedenen auch an Tag 1B wieder an den Start gehen, sondern auch Spieler, die den ersten Starttag überstanden haben. Denn bei einem derartigen Turnier können alle drei Starttage gespielt werden, wobei eine Addition der Stacks möglich ist. Beste Chancen auf das Bracelet für Event 1 der WSOP APAC hat nach dem ersten Starttag Dan Kelly. Mit einem Stack von 66.250 führt er den Chipcount vor Alex Givotovsky (65.600) und Minh Phuc Nguyen (43.950) an. Im Vorderfeld sind auch Jonathan Duhamel (41.850) und Barry Greenstein (41.050) zu finden. Auch WSOP-Bracelet-Rekordhalter Phil Hellmuth ist mit 20.650 Chips bei Event 1 der WSOP APAC 2013 noch mit von der Partie. Dagegen mussten Antonio Esfandiari, Eugene Katchalov, Bertrand „ElkY“ Grospellier oder auch Jeff Lisandro zunächst die Segel streichen.

Bet-at-Home Poker

Autor: M. Böning
Alle Rechte vorbehalten.