Alles über Online Pokern
WSOP Europe 2015: Kevin MacPhee katapultiert sich an die Spitze
22.10.2015

WSOP Europe 2015: Kevin MacPhee katapultiert sich an die Spitze

WSOP Europe 2015: Kevin MacPhee katapultiert sich an die Spitze

Berlin scheint ein perfektes Pflaster für Kevin MacPhee zu sein. Bekanntlich siegte der US-Amerikaner einst beim EPT Main Event in der deutschen Hauptstadt. Nun übernahm MacPhee die Führung beim €10.450 Main Event der World Series of Poker (WSOP) Europe 2015 in der deutschen Hauptstadt. Nach Tag 3 liegt er bei noch 21 von 313 verbliebenen Teilnehmern in Führung.

Mit einem Stack von 1.150.000 hat sich MacPhee deutlich in Front gebracht in der Spielbank Berlin. Dahinter folgen nach Tag 3 der Deutsche Johannes Becker (894.000) sowie die beiden bekannten US-Pokerprofis Andrew Lichtenberger (718.000) und Erik Seidel (665.000). Neben anderen sind noch Kilian Kramer (557.000), Dzmitry Urbanovich (414.000), Dimitar Danchev (286.000), Nikolaus Teichert (270.000), Felix Bleiker (226.000), Robert Zipf (190.000), Dominik Nitsche (189.000) und Ola Amundsgard (186.000) mit von der Partie.

Die verbliebenen Spieler haben beim Main Event der WSOP Europe 2015 mindestens €23.500 sicher, hoffen aber natürlich noch auf das Bracelet und die Siegprämie von €883.000. In die bezahlten 32 Plätze haben es unter anderem Konstantin Puchkov (22./€23.500), Mario Puccini (30./€20.000) und Jason Mercier (32./€20.000) geschafft.

Unterdessen ist bei der WSOP Europe 2015 auch das €25.600 No Limit Texas Hold’Em High Roller Event an den Start gegangen. An Tag 1 beteiligten sich insgesamt 62 Spieler, von denen 30 den Sprung in Tag 2 geschafft haben. Angeführt wird das Feld dabei von den beiden Deutschen Ismael Bojang (317.000) und Fedor Holz (291.000). Auch Stephen Chidwick (230.000), Ole Schemion (213.500), Mustapha Kanit (143.000), Davidi Kitai (137.000), Jonathan Duhamel (122.000), Christoph Vogelsang (108.000), Jason Mercier (65.000) und weitere bekannte Pokerspieler schafften den Sprung in Tag 2, der wiederum Marvin Rettenmaier, Greg Merson, Brian Rast, Shaun Deeb, Brain Hastings, Steve O’Dwyer, Sergio Aido und weiteren versagt geblieben ist.

Autor: M. Böning
Alle Rechte vorbehalten.