Alles über Online Pokern
WSOP Europe 2015: Richard Gryko gewinnt Event 3
14.10.2015

WSOP Europe 2015: Richard Gryko gewinnt Event 3

WSOP Europe 2015: Richard Gryko gewinnt Event 3

Richard Gryko heißt der dritte Gewinner eines Bracelets bei der World Series of Poker (WSOP) Europe 2015 in der Spielbank Berlin. Der Brite schnappte sich den Sieg bei Event 3 der WSOP Europe 2015 im €3.250 Eight-Handed Pot Limit Omaha Turnier gegen 160 Konkurrenten. Dafür kassierte er zudem €126.345.

Im Heads-Up behielt der Pokerspieler aus Großbritannien, der zum siebten Mal bei der WSOP cashte, aber sein erstes goldenes Armband gewinnen konnte, die Oberhand gegen Mike Leah. Dem Kanadier blieb somit sein zweites Bracelet bei der WSOP versagt, nachdem er im vergangenen Jahr bei der WSOP Asia Pacific erfolgreich war, die sich bekanntlich mit der WSOP Europe jährlich abwechselt inzwischen.

Nachdem der Däne Mikkel Plum eliminiert worden war (3./€55.755) startete das Heads-Up mit einer Führung von 1.642.000 zu 778.000 Chips für Mike Leah, der damit klarer Favorit gegen Richard Gryko war. Eigentlich war es nur eine Frage der Zeit, wann der Kanadier sein zweites Bracelet gewinnen würde. Doch mehr als fünf (!) Stunden später stand der Sieg bei Event 3 der WSOP Europe 2015 für den Briten fest.

In der finalen Hand wanderten die Chips nach dem Flop aus Ad Kd 6s in die Mitte, wobei Leah mit Ah Ks 7c 6c und seinen zwei Paaren gegen Ac Jh Td 2d von Gryko und seinem Paar in Führung lag. Nach dem Turn aus Tc änderte sich nichts, doch die 3d am River bedeutete den Flush für Gryko und den Sieg bei Event 3 der WSOP Europe 2015 in Berlin. Somit musste sich Mike Leah mit Rang zwei und €78.150 zufrieden geben.

Hinter

  • Roberto Romanello (4./€40.480)
  • Lawrence Lazar (5./€29.940)
  • Benjamin Pollak (6./€22.535) und
  • Max Pescatori (7./€17.240)

landete Ismael Bojang als bester Deutscher auf Position acht und kassierte dafür €13.445.

Autor: M. Böning
Alle Rechte vorbehalten.