Alles über Online Pokern
WSOP Finalist Dennis Phillips spendet Anteil
20.08.2008

WSOP Finalist Dennis Phillips spendet Anteil

WSOP Finalist Dennis Phillips spendet Anteil

Im November erst wird das Finale des WSOP Main Events ausgetragen, doch auch schon im Vorfeld macht der ein oder andere Finalist positiv auf sich aufmerksam. Dennis Phillips, der als Chipleader an den Tisch zurückkehren wird, verkündete, dass er 1 Prozent seines Gewinnes an „Bad Beat on Cancer“, einer Stiftung zur Krebsprävention, spenden wird. Hinzu kommt, dass sein Sponsor PokerStars diese Spende noch einmal verdoppeln wird.

„Bad Beat on Cancer“ wurde 2003 von Phil Gordon und Rafe Furst, ebenfalls erfolgreiche Pokerspieler, gegründet. Sie ermutigt Pokerspieler einen Prozent ihrer Gewinne zu spenden. Somit kamen bereits $2 Millionen für verschiedene Stiftungen der Krebsvorsorge und -forschung zusammen.

„Ich bin hingerissen von der Idee, einen Teil meiner WSOP-Gewinne an die Stiftung zu spenden. Wohltätigkeit war immmer ein Teil meines Lebens und ich hoffe, dass weitere Pokerspieler (…) folgen werden.“, begründet Phillips sein Vorhaben. Sollte er gewinnen würde insgesamt ein beträchtlicher Betrag in Höhe von $182,000 die Stiftung unterstützen.

„Die meisten Spieler schaffen es ins Finale und sehen nur das ganze Geld und erhoffen sich ein neues Leben davon. Dennis ist einfach nur glücklich Poker zu spielen und sieht seine Chance anderen dadurch zu helfen. Seine Bemühungen inspirieren die Poker Community und ich bin gespannt wie es im November ausgeht.“, begrüßte Chris Moneymaker die Entscheidung.

Bet-at-Home Poker

Redaktion PokerWorld24.org
Alle Rechte vorbehalten.