Alles über Online Pokern
WSOP Main Event Sieger 2013 erhält $8.359.531
09.07.2013

WSOP Main Event Sieger 2013 erhält $8.359.531

WSOP Main Event Sieger 2013 erhält $8.359.531

Bei der World Series of Poker (WSOP) 2013 ist auch der dritte Starttag des Main Events gestartet worden. Inzwischen steht bereits fest, dass der Gewinner von Event 62 der 44. Auflage der WSOP im Rio in Las Vegas mit $8.359.531 nach Hause gehen wird. Insgesamt cashen die besten 648 Spieler bei dem $10.000 No Limit Texas Hold’Em Turnier – dem wichtigsten des Jahres. Das Mini-Cash beträgt hierbei $19.106.

Dies bedeutet, der Main Event Sieger wird zwar über 8,3 Millionen Dollar kassieren, jedoch so wenig wie schon seit einigen Jahren nicht mehr. Der letzte WSOP Main Event Sieger, der weniger kassierte war im Jahr 2007 Jerry Yang, der für seinen Triumph mit 8d 8c über Ad Qd von Tuan Lam $8,25 Millionen kassierte. Damals nahmen übrigens 6.358 Spieler am Main Event der World Series of Poker teil. Dies sind nur unwesentlich mehr als in diesem Jahr. Denn bei der WSOP 2013 kauften sich insgesamt 6.352 Spieler in das Main Event ein. Dies ist die niedrigste Teilnehmerzahl seit dem Jahr 2005. Damals beteiligten sich 5.619 Spieler, seither waren es stets mehr Spieler. Den Höhepunkt erlebte das wichtigste Pokerturnier der Welt im Jahr 2006, als Jamie Gold für seinen Triumph über 8.772 Konkurrenten 12 Millionen US-Dollar kassierte.

Immerhin wurde auch 2013 beim Main Event der WSOP 2013 alles gesehen, was in der Pokerwelt Rang und Namen hat. Nachdem schon an den beiden ersten Starttagen die ersten prominenten Pokerspieler und auch die ersten deutschsprachigen Spieler eliminiert wurden, erwischte es in den ersten Levels an Tag 1C Tom Schneider, Vanessa Rousso, Huck Seed, Phil Laak und auch bereits den WSOP Main Event Champion 2010, Jonathan Duhamel. Der Kanadier tat es damit seinem Nachfolger Pius Heinz gleich, scheiterte der Deutsche doch schon an Tag 1A bei Event 62 der WSOP 2013.

Autor: M. Böning
Alle Rechte vorbehalten.