Alles über Online Pokern
WSOPE #1 - Jesper Hougaard rollt den Finaltable von hinten auf
23.09.2008

WSOPE #1 - Jesper Hougaard rollt den Finaltable von hinten auf

WSOPE #1 - Jesper Hougaard rollt den Finaltable von hinten auf

„Der Letzte wird der Erste sein!“ -  So oder so ähnlich muss das Motto gelautet haben mit dem Jesper Hougaard und Fuad Serhan an den Finaltable des ersten Events der diesjährigen World Series Of Poker 2008 in London gingen.

Bei dem £1,500 NLHE Turnier gingen beide mit einem recht kleinen Chipstack in den Tag und standen nur an achter bzw. neunter Stelle im Chiplead, doch konnten sie sich beide am längsten am Tisch behaupten. Der Gewinner Jesper Hougaard konnte zudem noch Geschichte schreiben, als er sich den Sieg sicherte und £144,218 in Empfang nahm. Mit diesem Sieg ist er nun der erste Spieler, der sich im selben Jahr das Bracelet aus Las Vegas sowie das aus London sichern konnte. Runner-Up Serhan konnte sich immerhin noch über £89,175 freuen, obwohl er mit einer denkbar ungünstigen Ausgangslage auskommen musste.

Ebenfalls ein erfolgreiches Jahr verzeichnet Yevgeniy Timoshenko, der Russe, der bereits vor kurzem das APPT Macau Main Event für sich entscheiden konnte, stand bei diesem Event als drittvorletzter auf und konnte weitere £55,350 einkassieren.

Das Heads-Up zwischen den beiden Durchstarten war jedoch eher von kurzer Dauer. Nachdem Hougaard mit einem 5:1-Chiplead ins Spiel ging, dauerte es auch nur 5 Hände bis es zu folgender Situation kam:

Serhan raist preflop mit Ac Kc , während Hougaard mit Ad Jd re-raised und Serhan All-In setzt, welcher selbstverständlich callt. Nachdem Hougaard nun doch etwas zurück lag, hatte er mächtig Glück mit dem Flop, denn dieser brachte ihm mit Td 6d 5d die Nuts und den wohlverdienten Sieg.

Redaktion PokerWorld24.org
Alle Rechte vorbehalten.