Alles über Online Pokern
YouTube blockiert Werbung für Online Games in Norwegen
05.12.2013

YouTube blockiert Werbung für Online Games in Norwegen

YouTube blockiert Werbung für Online Games in Norwegen

Während sich die Pokerspieler in Norwegen erhoffen, dass das Duell von Pokerprofi Ola „Odd_Oddsen“ Amundsgard gegen den Politiker Erlend Wiborg vielleicht einen Fortschritt in Sachen legalisiertem Poker in dem skandinavischen Staat bringen könnte, gibt es nun den nächsten Rückschlag. Denn YouTube hat nun einer Forderung der norwegischen Regulierungsbehörde nachgegeben. Demnach gibt YouTube nach und wird künftig die Werbung für Online Poker und sonstige Online Spiele in norwegischer Sprache blockieren. Insgesamt soll die norwegische Behörde bislang 122 Videos aufgeführt haben, die entsprechende Werbung enthalten, wie in den USA berichtet wird.

In Norwegen ist das Spielen bislang strikt reguliert. Denn Norsk Tipping und Norsk Rikstoto haben eine Lizenz und damit ein Monopol in dem skandinavischen Land. Online Poker ist genauso verboten wie die Werbung ausländischer Unternehmen im Gaming Bereich. Bislang allerdings schienen die Gesetze in Norwegen nicht ausreichend zu sein, Werbung für ausländische Anbieter blockieren zu können, genauso wie finanzielle Transaktionen mit Firmen aus dem Ausland auf diesem Sektor. Allerdings scheinen die Behörden in dem nordeuropäischen Staat nun doch mehr durchgreifen zu wollen.

Dabei kommt es am kommenden Samstag in Oslo zum Duell zwischen dem Pokerprofi Ola “Odd_Oddsen” Amundsgard und dem Politiker Erlend Wiborg, wobei die Beiden 10.000 Hände Pot Limit Omaha spielen. Sollte „Odd_Oddsen“ gewinnen, sollen sich die norwegischen Politiker mit der Regulierung und Lizensierung des Online Poker Marktes in dem Land zumindest beschäftigen.

 

Bet-at-Home Poker

Autor: M. Böning
Alle Rechte vorbehalten.